Das Nord-Male Atoll



Das Nord-Male Atoll bildet zusammen mit dem Süd-Male Atoll das Hauptatoll Male, dieses wird häufig auch als Kaafu Atoll bezeichnet. Die gesamte Insel Male ist die größte Insel der Malediven und auf dieser leben rund ein Drittel der gesamten Einwohner der Malediven. Das Nord-Male Atoll liegt zwischen dem Lhaviyani Atoll im Norden, dem Süd-Male Atoll im Süden und vor dem Ari-Atoll und dem Baa-Atoll im Westen. Das Atoll Nord-Male hingegen setzt sich aus zusammen 50 Inseln zusammen und ist dabei etwa 67 Kilometer lang und 40 Kilometer breit. Von den Inseln können 27 dieser Inseln als Resortinseln beim Urlaub auf den Inseln der schönen Malediven vom Reisenden besucht werden. Viele der Resorts auf den Inseln des Male Atolls zählen zu den ältesten Resorts der Malediven, diese eröffneten ab den 70er Jahren, wie zum Beispiel auf der Insel Kurumba, wo im Jahre 1972 die erste Resortinsel der Malediven des Nord-Male Atol eröffnet wurde. Auch die Flughafeninsel Hulehule liegt nördlich des Nord-Male Atolls.

Zu den Resortinseln zählen zum Beispiel die Inseln Bandos mit einer grünen Landschaft aus Palmen und Kakteen, die kleine und ruhige Insel Vabbinfaru, die Insel Kurumba nahe des Flughafens, die schmale Insel Kanu Huraa die auch als Leisure Island. Auf dem Nord-Male liegt zudem auch die Stadt Male, die Hauptstadt des gesamten Male Atolls und zugleich die Hauptstadt der Malediven. Diese statt bietet dem Besucher bei einem Urlaub in den Malediven zahlreiche Sehenswürdigkeiten, gute Einkaufsmöglichkeiten und zudem auch gute Ausflugsmöglichkeiten. So werden von der Hauptstadt Male aus zahlreiche Ausflüge zu den weiteren Inseln der Malediven angeboten.

Copyright © 2019 maledivenreisen.org