Das Süd-Male Atoll



Das Süd-Male Atoll bildet zusammen mit dem Nord-Male Atoll das Male Atoll, welches auch als Kaafu Atoll bezeichnet wird. Das Male Atoll ist inmitten der Inselgruppe gelegen und lässt sich auf der einen Seite in das Süd-Male Atolle und auf der anderen Seite in das Nord-Male Atoll abgrenzen, das von dem über vier Kilometer breiten Vadhoo Kanal vom anderen Atoll getrennt wird. Dieser Kanal ist mit einer Wassertiefe von maximal 1.880 Metern und teils mit starken Strömungen ein beliebtes Tauchrevier bei den Malediven. Das Süd-Male Atoll liegt zwischen dem Vaavu Atoll im Norden, dem Ari Atoll im Westen und dem Nord-Male Atoll im Norden. Das Atoll Süd-Male besteht aus 32 maledivischen Inseln zusammen und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 20 Kilometern x 35 Kilometern im Indischen Ozean. Auf insgesamt 17 dieser Inseln des Süd-Male Atolls kann in den Resorts ein Urlaub auf den Malediven verbracht werden.

Zu den Inseln des Süd-Male Atolls zählt zum Beispiel die Insel Biyadoo mit einer üppigen Flora, die Insel Cocoa Island mit einer exklusiven Hotelanlage, die Insel Olhuveli mit vielen guten Möglichkeiten zum Tauchen und Schnorcheln oder auch die Insel Rihiveli mit besonders attraktiven Stränden. Der Indische Ozean an der Stelle des Süd-Male Atolls ist besonders bei Tauchern sehr beliebt, die bei einem Tauchausflug viele große Fische in ihrer natürlichen Umgebung beobachten möchten. So gibt es in dieser Region besonders viele Großfische, wie zum Beispiel Rochen, Mantas oder auch die berüchtigten Haie.

Copyright © 2019 maledivenreisen.org