Die Seychellen



Die Inselgruppe der Seychellen gilt als das Paradies auf Erden. Noch vor einigen Jahren waren die Inseln der Seychellen für reiche Touristen vorbehalten, doch seit der Einführung der Billigflugairlines rückten auch diese Inseln etwas näher, nicht nur aus finanzieller Sicht betrachtet. Immer mehr Unterkünfte werden errichtet, dabei entsteht eine gute Kombination aus Hotels unterschiedlicher Preisklassen. Insgesamt 117 Inseln gehören zum Inselstaat Seychellen im Indischen Ozean. Eine Reise auf die Seychellen ist immer auch eine Reise ins Paradies.

Nur ein kleiner Teil dieser Inseln ist bewohnt, einige davon befinden sich im Besitz der Hotels, die darauf errichtet wurden. Diese Tatsache macht die Seychellen zu einem erstklassigen Reiseziel,
Strand auf den Seychellen
wenn man Abgeschiedenheit und Ruhe sucht. Die Seychellen werden in fünf Inselgruppen eingeteilt. Die wichtigsten Inseln der Seychellen sind Mahé, Praslín und La Digue. Die meisten Reisen auf die Seychellen führen die Touristen auf eine dieser Inseln. Von hier aus kann man natürlich weitere Inseln besuchen. In der Regel sind die einzelnen Inseln mit dem Boot, oder mit einem Schiff zu erreichen. Reisen auf die Seychellen erlangen immer größer werdender Beliebtheit. Eine traumhafte Natur, eine überaus interessante und artenreiche Flora und Fauna, abgelegene Buchten und kleine, wie große Sandstrände machen die Reise auf die Seychellen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Für eine Reise auf die Seychellen eignen sich die Monate zwischen Mai und Oktober. Zu dieser Zeit fällt deutlich weniger Regen, allerdings ist auf den Seychellen ganzjährig mit Niederschlägen zu rechnen. Doch die kurzen Schauer haben noch nie eine Reise auf die Seychellen verdorben. Das tropische Monsunklima wird von den Besuchern geschätzt. Ganzjährig herrschen auf den Seychellen angenehme Temperaturen.

Copyright © 2017 maledivenreisen.org