Flug auf die Seychellen



Die kleinste internationale Fluggesellschaft der Welt ist die Air Seychelles. Dennoch fliegt sie von München und Paris nach Mahé und das an 5 Tagen der Woche. Jeweils am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag. Meist wird von München aus zunächst Paris angeflogen, von dort geht dann im Direktflug auf die Seychellen. Der internationale Flughafen befindet sich auf Mahé. Weitere Fluggesellschaften, die die Seychellen anfliegen sind Condor, Emirates, Air France und Qatar Airways. Der Flug auf die Seychellen ist ein Langstreckenflug, und dauert in der Regel zwischen 11 und 14 Stunden.

Die Preise gestalten sich recht unterschiedlich. Lastminute Flüge sind schon ab etwa 300 Euro buchbar. Bei Pauschalreisen ist der Flug gleich mit dabei. Mit Preisen um die 1.500 Euro kann man schon 14 Tage (13 Nächte) in einem der hübschen Ferienhäuser verbringen. Im Hotel mit Verpflegung sollte man mit Preisen um 2.000 Euro und mehr rechnen. Diese Ausgaben lohnen sich jedoch auf jeden Fall. Nach Oben sind jedoch keine Preisgrenzen gesetzt. Je nach Anspruch, Hotel, Verpflegung etc. können die Preise durchaus über 3.000-4.000 Euro liegen.

Geflogen wird ab München, Berlin, Düsseldorf, oder Frankfurt, je nachdem mit welcher Fluggesellschaft man fliegt. Auch von Hannover, Bremen, und Stuttgart sind Flüge auf die Seychellen möglich. Diese Abflughäfen werden von Air Seychelles bedient. Während die großen internationalen Fluggesellschaften stets Mahé anfliegen, fliegt Air Seychelles auch auf die Inseln Bird Island, Denis Island, Alphonse und Desroches. Hierfür ist jedoch die Anfrage des jeweiligen Hotels Voraussetzung. Auf Langstreckenflügen empfiehlt es sich, häufiger aufzustehen und sich ein wenig zu bewegen. So kann man das Risiko einer Reisethrombose deutlich senken.

Copyright © 2019 maledivenreisen.org