Aride



Aride ist eines der wichtigsten Naturreservate unserer Erde. Eine wilde Perle mitten im Indischen Ozean, auf gerade mal 68 Hektar Fläche. Wer eine Seychellen-Reise unternimmt, ohne diese Insel besuchen zu wollen, wird wahrlich etwas unglaublich Schönes verpassen. Über eine Million brütende Vögel, die größte Eidechsenpopulation der Erde, echte Karettschildkröten, Suppenschildkröten und interessante Pflanzen finden auf dieser kleinen Insel ihr Zuhause. Damit das auch so bleibt, ist die Insel weitestgehend unbewohnt. Die einzigen Bewohner sind die 6 Mitarbeiter der Ranger-Station.

Aride wird auch als die "trockene Insel" genannt, denn hier sind Niederschläge eher selten, und dennoch erlebt man auf Aride eine atemberaubend schöne Vegetation. Die Küstenlinie von Aride ist für Schiffe und Boote Sperrgebiet. Um auf die Insel zu gelangen müssen Schiffe in einiger Entfernung zu der Küste vor Anker gehen. Die Passagiere müssen dann ein Boot der Insel besteigen und werden so auf Aride gebracht. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es hier nicht. Die Insel ist auch nicht zu jeder Zeit zugänglich. Ausflüge in das traumhafte Naturreservat sind sonntags, montags und mittwochs möglich, eventuell donnerstags nach vorheriger Vereinbarung.

Diese Insel ist ein wahres Paradies für viele Tierarten. Doch auch die Pflanzenwelt bietet so einiges an Attraktionen. So wächst zum Beispiel die Wright´s-Gardenie nur hier, und auch eine Peponium-Art wächst ausschließlich hier. Die Seychellen sind das wahre Paradies auf Erden. Kaum eine andere Inselgruppe, oder Land, wo so viel für die Natur getan wird, wie auf diesen Inseln. Aride wurde bereits 1967 zum Naturschutzgebiet erklärt. Nur 10km von Praslin entfernt beginnt ein Stück Ursprünglichkeit, ein Naturwunder, das weltweit einzigartig ist.

Copyright © 2019 maledivenreisen.org