Cerf Island



Cerf Island auf den Seychellen ist nicht zu verwechseln mit der Insel „Île aux Cerfs“, die zu Mauritius gehört. Doch auch die Seychellen bringen noch eine weitere gleichnamige Insel hervor, die jedoch völlig unbewohnt ist. Cerf Island liegt knapp 4km von der Hauptstadt Victoria mit ihrem Flughafen entfernt und ist einer der Inseln, die zu den Inner Islands der Seychellen gehören. Wer nun denkt, der Fluglärm würde Ruhe auf keinen Fall zulassen, der irrt. Aus einem schier unerklärbaren Grund merkt man vom Flugverkehr kaum etwas. Auf Cerf Island befindet man sich im Paradies. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Keine Autos, kein Lärm, kein Gedränge, keine überfüllten Straßen etc. Nur Ruhe und schmale Pfade, die die einzelnen Häuser miteinander verbinden. Cerf Island ist sehr dünn besiedelt. Die einzigen Einwohner sind die Angestellten des einzigen Hotels der Insel. Auch auf Cerf Island ist die Anzahl der Gäste, die hier gleichzeitig übernachten dürfen, stark begrenzt. Höchstens 20 Gäste dürfen die Übernachtungsmöglichkeiten der Insel gleichzeitig in Anspruch nehmen.

Obwohl die größte Seychelleninsel nur einen Steinwurf entfernt ist, kommt man hier wie am Rande des Universums vor. Alles ruhig, nichts, was die Ruhe stören könnte. Einzige Geräusche sind Vögelgezwitscher, und der leiste Atem des Windes. Die Strände sind hier traumhaft schön, bedeckt vom puderig weichen, schneeweißen Sand, und sie liegen sehr einsam. Die Natur auf Cerf Island ist noch unberührt. Asphaltierte Straßen sucht man vergebens. Dafür gibt es hier zahlreiche schmale Wanderpfade, die den Besucher durch die Insellandschaft führen.

Cerf Island gehört nicht nur zu Inner Islands, sondern auch zum weltberühmten Sainte Anne Marine Nationalpark. Cerf Island, und die Schwesterinseln, die zum Nationalpark gehören, sind ein wahres Paradies für alle, die sich für die Natur und für die Unterwasserwelt interessieren. Die Kinderstube böse dreinblickender Haie übt für viele Touristen eine enorme Anziehungskraft aus. Riesenlandschildkröten nutzen den warmen Sand der Strände zur Eiablage und mit etwas Glück kann man sie auch dabei beobachten. Des Weiteren ist Cerf Island und die Sainte Anne Marine Nationalpark eine Heimat für zahlreiche seltenen Tier-, und Pflanzenarten. Auch Wassersportler kommen auf Cerf Island voll auf ihre Kosten.

Copyright © 2019 maledivenreisen.org