La Digue



Eine der ruhigsten Inseln der Seychellen ist La Digue. Die meisten Besucher kommen wegen dieser herrlichen Ruhe hierher und genießen die Einsamkeit. Man fühlt sich in eine völlig andere Zeit versetzt, man ist hier mit sich und der Natur im Einklang. Die rund 20 Autos, die es auf der Insel gibt, stören den Frieden nicht. Hier einen Wagen zu mieten, ist absolut nicht notwendig. Weite Teile von La Digue kann man zu Fuß erkunden, für weitere Wege nutzt man die Ochsentaxen. Mit dem Fahrrad kann man auch sehr gut vorankommen, dabei kann man auch die einzigartige Landschaft in vollen Zügen genießen. Fahrräder kann man in den Hotels leihen, oder an anderen Stellen auf der Insel. Eines der attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Seychellen befindet sich auf La Digue, nämlich das "Gelbe Haus".

Die Insel ist eine einzigartige Schönheit unter der Sonne. Riesige Granitfelsen ragen aus der Erde und bieten der Sonne die Möglichkeit, diese mit den schönsten Farben zu „bemalen“. Jeder, der auf die Seychellen reist, sollte sich dieses Lichtspektakel gönnen, wenn die untergehende Sonne die Anse Source d’Argent in ein atemberaubendes Licht taucht. Zwischen den Granitfelsen schmiegt sich warmer Sand an die Füße, unter den Kokospalmen fühlt man sich einfach nur glücklich.

Winzige Hütten verstecken sich zwischen riesigen Bäumen. Die Vegetation ist hier einzigartig und traumhaft schön. Unzählige Tier- und Pflanzenarten finden hier einen Ort, an dem sie ungestört leben und wachsen können. La Digue ist eine der Inseln der Seychellen, wo man dem Alltag vollkommen entfliehen kann. Wer Ruhe und Erholung sucht, wer die Einsamkeit schätzt, ist hier bestens aufgehoben. Neben Ausflügen in die Natur bietet die Insel auch wunderbare Strände, mit schneeweißem Sand. Die Insel bietet sehr individuelle Unterkünfte, die charmanten Gästehäuser sind vor allem bei Touristen, die familiäre Atmosphäre bevorzugen, sehr beliebt. Doch auch hier, auf La Digue gibt es Luxus, für den höchsten Anspruch.

Copyright © 2019 maledivenreisen.org