Mahé



Die Insel Mahé ist die größte Insel der Seychellen. Trotz ihrer Größe ist die Insel kaum bekannt, obwohl Mahé einiges zu bieten hat. Auf Mahé ist immer gutes Wetter. Sollte es doch wider Erwarten doch mal regnen, ist es möglich, auf der Insel ein sonniges Plätzchen zu finden. Im Norden der Insel befindet sich Hauptstadt Victoria. Hier gibt es einige Sehenswürdigkeiten. Der Hafen und die Turmuhr sind nur zwei davon. Das Dorf der Kunsthandwerker ist überaus sehenswert.

Eine Reise auf die Hauptinsel Mahé ist eine Reise ins verloren geglaubte Paradies. Eine üppige Vegetation lädt zu Wanderungen ein, lange, ausgedehnte Spaziergänge verschönern den Aufenthalt auf der Insel. Wer die versteckten Naturschätze der Insel hautnah erleben will, sollte sich einem berufsmäßigen Führer anvertrauen. Er führt die Besucher zu Plätzen und Stellen, die man sonst womöglich übersehen hätte. Mahé ist sehr vielfältig. Nicht nur was die Landschaft betrifft. Auch das Angebot an Unterkünften ist vielschichtig. Neben Luxushotels befinden sich hier auch preiswertere, aber nicht minder komfortable Pensionen und Ferienwohnungen, bzw. Ferienhäuser. So wird man hier wirklich jedem Anspruch gerecht.

Im Süden von Mahé trifft man auf ursprüngliche Vegetation. Wer Ruhe und Einsamkeit sucht, wird hier fündig. Dies ist auch der Platz, wo die schönsten Strände auf der Insel zu finden sind. Die Strände führen die Besucher zu atemberaubenden Unterwassergärten, die man sonst in dieser Form nirgends auf der Welt zu sehen bekommt. Die Hauptinsel der Seychellen ist eine überaus attraktive und bezaubernde Insel. Auf den Seychellen leben etwa 75.000 Menschen, der Großteil davon lebt hier auf Mahé. Hier bekommt man die einmalige Gelegenheit, kreolische Tradition, und die Menschen kennen zu lernen.

Copyright © 2019 maledivenreisen.org