Malediven - die Inseln



Die Malediven sind ein Inselgruppe aus insgesamt 1.190 Inseln, wie auch schon die Bezeichnung der Malediven vermuten lässt. So lässt sich das Wort Malediven mit dem Begriff Inselkette ins Deutsche übersetzten. Diese Inselkette liegt im Indischen Ozean und erstreckt sich über eine Länge von etwa 800 Kilometern. Insgesamt bilden die Inseln der Malediven eine Fläche von fast 300 Quadratkilometern. Von diesen Inseln sind jedoch nur rund 200 Inseln bewohnt. Etwa 900 der maledivischen Inseln werden dabei als Kokosplantagen genutzt. Die Inseln liegen dabei nicht über einer Höhe von 2.000 Metern über dem Meeresspiegel und sind zum größten Teil nicht länger als 100 Meter. Viele der kleinen Inseln der Malediven setzten sich in dem Indischen Ozean zu einem Atoll zusammen. Insgesamt bestehen die Malediven so aus 20 dieser Atolle.

Die Flora dieser bewohnten Inseln ist eher üppig und abwechslungsreich, mit umgebenden Felsriffen und idyllisch gelegenen Lagunen. Rund 70 der Inseln der Malediven sind touristisch gut ausgebaut und können bei einer Reise zu den Malediven besucht werden. Der Großteil der unbewohnten Inseln der Malediven besteht aus kleinen Korallenbänken oder Sandbänken, mit einer nur geringen Vegetation, die vor allen Dingen aus relativ niedrigen Buschgewächsen besteht. Die Hauptstadt der Malediven ist die Stadt und Hauptinsel Male. Diese Insel erstreckt sich über eine Fläche von rund 580 Hektar im Indischen Ozean. In etwa 1.500 Metern Entfernung zu dieser Hauptinsel liegt die Insel Hulhule, die Flughafeninsel der Malediven mit dem Male International Airport. Zu den weiteren Inseln, die bei einem Urlaub auf den Malediven besucht werden können, zählen zum Beispiel die 400 Meter Lange und 70 Meter Breite Insel Anantara Fushi mit einem gepflegten Strand, die Insel Baros mit Wasserbungalows, die Insel Royal Island mit Unterkünften der Spitzenklasse, die Spa-Insel Vilu Reef oder auch die Barfuß-Insel Fihalhohi, die ringsum mit einem besonders feinem Sandstrand umgeben ist.

Bei einem Urlaub auf den Malediven erfolgt der Transfer zu der jeweilige Insel in der Regel über ein Schnellboot oder auch mit einem Wasserflugzeug. Um bei einer Reise zu den Malediven einige der Inseln kennen zu lernen, können Besucher bei einem Urlaub auf den Malediven auch an dem sogenannten Inselhüpfen oder Island-Hopping teilnehmen. Bei diesen organisierten Inselbesuchen können die einzelnen Inseln der Malediven besucht werden. Die Inseln dürfen außerhalb dieser organisierten Veranstaltung zudem nur von Urlaubern besucht werden, wenn die jeweilige Insel für den Tourismus freigegeben ist.

Copyright © 2017 maledivenreisen.org